Lade Veranstaltungen
4. September Schulung

Vertiefung Produktionsautomatisierung: Produktion – transparent, flexibel, digital

Wie behalte ich den Überblick über Ressourcenverfügbarkeit und Auftragsfortschritt – und dabei den Aufwand im Griff? Wie reagiere ich flexibel auf neue Anforderungen, auch in hoch automatisierten Bereichen? Wie komme ich schnell vom Produktentwurf zur passend programmierten Maschine?

In dieser Schulung erhalten Sie einen praxisorientierten Einblick, wie Software und Daten mehr Transparenz und Flexibilität in die Produktion bringen können. Das geht auch über das Automatisieren von unmittelbaren Bearbeitungsprozessen am Produkt hinaus.

Inhalt

  • Was bedeutet Digitalisierung in der automatisierten Produktion?
  • Konzepte und Lösungen im Überblick: PLM, MES, Simulation, Analytics und durchgängiges Engineering
  • Technologien und Vorgehensweisen der Digitalisierung: Serviceorientierung, Cloudplattformen, OPC UA und weitere industriespezifische Standards
  • Praktische Vorführung von Anwendungsbeispielen

Vorteile für den Teilnehmer

  • Sie erhalten einen Überblick, welche Technologien mehr Transparenz, Flexibilität und Effizienz in der Produktion versprechen – und weshalb.
  • Sie können sich bei der Auswahl von Handlungsfeldern im eigenen Unternehmen orientieren und kennen Lösungsangebote.
  • Sie haben die Möglichkeit zum Meinungsaustausch mit anderen Teilnehmern.

Zielgruppe

Interessierte aus allen Funktionsbereichen, die ein Grundverständnis der Abläufe in einem produzierenden Betrieb mitbringen.

 

Bildnachweis: Pixabay
München
4. September
13:00 - 17:30 Uhr
+iCal +Google Cal

Anmeldung

Bitte füllen sie alle Pflichtfelder aus

Alle Veranstaltungen & Schulungen des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Augsburg sind für Sie kostenlos!

Bitte beachten Sie: Bei dieser Veranstaltung wird fotografiert und das Bildmaterial ggf. im Internet oder in einer unserer Publikationen veröffentlicht. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, geben Sie uns bitte beim Einchecken am Tag der Veranstaltung Bescheid.

Veranstaltungsort

fortiss GmbH – An-Institut Technische Universität München
Guerickestraße 25
80805 München
Mit dem Auto

Vom Mittleren Ring (Schenkendorfstr. bzw. Isarring) auf die Ungererstraße (B11) stadtauswärts Richtung Landshut. Links in die Fröttmaninger Str., nochmals Links in die Guerickestr., Parkmöglichkeiten i. d. R. am Ende der Straße. Von der A9 aus Richtung Nürnberg: Bis zum Autobahn-Ende (München-Schwabing) auf den Mittleren Ring (West). Unmittelbar danach links in die Ungererstraße, weiter siehe oben.

Per Bahn

Mit der U-Bahn-Linie U4, U5 zur Haltestelle Odeonsplatz dann umsteigen in die U6 (Richtung Münchner Freiheit / Garching-Forschungszentrum) bis zur Haltestelle Nordfriedhof. Fahrtzeit ca. 15 Min. Tarif-Info: Die Haltestelle Nordfriedhof befindet sich in der Zone Innenraum (weiß), aus der Stadtmitte ist für eine einfache Fahrt eine Einzelfahrkarte für 1 Zone notwendig oder zwei Streifen einer Streifenkarte.

Weitere Informationen

Sie finden mehr zu dieser Veranstaltung online unter:
https://kompetenzzentrum-augsburg-digital.de/veranstaltung/vertiefung-produktionsautomatisierung-sept18/
München
4. September
13:00 - 17:30 Uhr
+iCal +Google Cal
fortiss GmbH – An-Institut Technische Universität München
Guerickestraße 25
80805 München
Mit dem Auto

Vom Mittleren Ring (Schenkendorfstr. bzw. Isarring) auf die Ungererstraße (B11) stadtauswärts Richtung Landshut. Links in die Fröttmaninger Str., nochmals Links in die Guerickestr., Parkmöglichkeiten i. d. R. am Ende der Straße. Von der A9 aus Richtung Nürnberg: Bis zum Autobahn-Ende (München-Schwabing) auf den Mittleren Ring (West). Unmittelbar danach links in die Ungererstraße, weiter siehe oben.

Per Bahn

Mit der U-Bahn-Linie U4, U5 zur Haltestelle Odeonsplatz dann umsteigen in die U6 (Richtung Münchner Freiheit / Garching-Forschungszentrum) bis zur Haltestelle Nordfriedhof. Fahrtzeit ca. 15 Min. Tarif-Info: Die Haltestelle Nordfriedhof befindet sich in der Zone Innenraum (weiß), aus der Stadtmitte ist für eine einfache Fahrt eine Einzelfahrkarte für 1 Zone notwendig oder zwei Streifen einer Streifenkarte.