Themensprechstunden

Unser Angebot

Sie möchten Ihr Unternehmen durch die Digitalisierung voranbringen und haben bereits eine Idee, in welche Richtung es geht? Oder interessieren Sie sich für eine bestimmte Technologie und deren Einsatzmöglichkeiten? In unseren bis zu 90-minütigen telefonischen Sprechstunden gehen unsere Experten gezielt auf Ihre Fragestellungen ein.

Ihre Gesprächspartner sind dabei Expertinnen und Experten auf ihrem jeweiligen Fachgebiet und kommen von verschiedenen renommierten Forschungsinstituten, die zu unserem Kompetenzzentrum gehören. Unsere Expertinnen und Experten kennen die aktuellsten Trends und Entwicklungen und können Sie bestens informieren. Mit diesen Anliegen können Sie sich an uns wenden:

  • Überblick zum Themengebiet
  • Vor- und Nachteile von Technologien
  • Funktionsweisen, Voraussetzungen und Reifegrad von Technologien
  • Erste Schritte im Unternehmen
  • Feedback zu Ihrem Konzept
  • Roadmapentwicklung
  • Aktuelle Herausforderungen in Ihrem Unternehmen
  • Ideen und Möglichkeiten

Themen

Eine durchgängige Datenverfügbarkeit über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg ist die Basis zur Umsetzung von Industrie 4.0 und des Industrial Internet of Things (IIoT). Während im Office-Bereich bereits sämtliche Geräte mit dem Internet verbunden sind, so befinden sich in der Produktion vor allem proprietäre Schnittstellen und Insellösungen. Herrscht dieses Bild auch in Ihrem Unternehmen vor? Haben Sie Interesse zu erfahren, welche Vorteile eine intelligente Produktionsvernetzung Ihnen bringen kann? Wollen Sie mehr über vielversprechende IoT-Kommunikationsstandards wie beispielsweise OPC UA und deren Implementierung sowie Nachrüstung erfahren?

In einer bis zu 90-minütigen telefonischen Sprechstunde bespricht unser Experte Patrick Zimmermann vom Fraunhofer IGCV aus Augsburg mit Ihnen Ihre Herausforderungen, Ideen und Möglichkeiten.

Der Stromverbrauch stellt für Unternehmen vor dem Hintergrund steigender und zunehmend volatiler Strompreise einen immer wichtigeren Kosten- und Risikofaktor dar. Energiespezifische Daten, wie prognostizierte Strompreise, die erwartete Eigenerzeugung und der Strombedarf von Maschinen und Anlagen werden daher bei vielen Unternehmen bereits neben Durchlaufzeit, Kapazitäten und Terminen in der Produktionsplanung und -steuerung (PPS) berücksichtigt. Die Vorteile dieser energieorientierten PPS spiegeln sich in den Kostenpotenzialen wieder. Eine erhöhter Nutzungsgrad der selbst erzeugten Energie, die Reaktion auf variable Preise an den Strommärkten sowie die Senkung der Jahreshöchstlast sind beispielhafte Ansatzpunkte für eine Kostenoptimierung der Strombeschaffung.

Sie wollen mehr zu den Möglichkeiten der kostenoptimierten Strombeschaffung für Unternehmen erfahren? Die Konzepte zur energieorientierten PPS mit den damit verbundenen Datenanalysen und Kennzahlensystemen stoßen auf Ihr Interesse? Darüber hinaus fragen Sie sich, welche Softwarelösungen Sie dabei unterstützen können und ob die technologischen Entwicklungen im Rahmen der digitalen Transformation von Relevanz sind?

In einer bis zu 90-minütigen telefonischen Sprechstunde bespricht unser Experte Stefan Roth vom Fraunhofer IGCV in Augsburg mit Ihnen Ihre Herausforderungen, Ideen und Möglichkeiten.

Neuartige Leichtbauroboter drängen immer mehr in den Markt und halten Einzug in die Produktion. Diese kleinen und oft kostengünstigen Roboter lohnen sich immer mehr für kleine und mittlere Betriebe. Neue Aufgabenbereiche und Einsatzfelder wie die Mensch-Roboter-Kollaboration (MRK) entstehen, der Weg ist frei für mehr Wirtschaftlichkeit und höhere Effizienz. Möchten Sie in Ihrem Unternehmen monotone und körperlich anstrengende Tätigkeiten durch Roboter ausführen lassen? Möchten Sie erfahren, wie Sie Leichtbauroboter erfolgreich in Ihrem Unternehmen einsetzen? Wollen Sie mehr über vielversprechende Mensch-Roboter-Interaktionen, neuartige Programmierverfahren und Greifertechnik erfahren?

In einer bis zu 90-minütigen telefonischen Sprechstunde bespricht unser Experte Christian Härdtlein vom Fraunhofer IGCV aus Augsburg mit Ihnen Ihre Herausforderungen, Ideen und Möglichkeiten.

Gibt es eine Herausforderung in Ihrer Logistik, die Sie mithilfe der Digitalisierung meistern wollen? Haben Sie Fragen zu Potenzialen der Digitalisierung im Bereich der Intralogistik? Brauchen Sie mehr Informationen über die Funktionsweisen, Voraussetzungen und Reifegrad einsatzbarer Kommunikations- und Identifikationstechnologien?

In einer bis zu 90-minütigen telefonischen Sprechstunde bespricht unser Experte Johannes Zeiler vom Lehrstuhl Fördertechnik Materialfluss Logistik der Technischen Universität München mit Ihnen Ihre Herausforderungen, Ideen und Möglichkeiten.

Eine sich schnell wandelnde Produktionsumgebung und immer individuellere Produkte bringen viele Herausforderungen. Auch das Produktionspersonal muss flexibler und anpassungsfähiger sein um beispielsweise spontanen Auftragsänderungen zu begegnen. Durch kürzere Produktlebenszyklen und neue Technologien müssen Mitarbeitende ständig hinzulernen und neue Prozesse erlernen. Wie können Sie ihr Personal in verschiedenen Produktionsprozessen durch Assistenzsysteme unterstützen? Welche Systeme eignen sich in welchem Anwendungsfall?

In einer bis zu 90-minütigen telefonischen Sprechstunde bespricht unsere Expertin Svenja Korder vom Institut für Werkzeugmaschinen und Betriebswissenschaften der Technischen Universität München mit Ihnen Ihre Herausforderungen, Ideen und Möglichkeiten.

Digitale Geschäftsmodelle sind bei Großkonzernen schon sehr weit verbreitet. Besonders aufgrund der stark steigenden Datenmengen werden aber auch die Möglichkeiten des Mittelstands vielfältiger. Sie wissen noch nicht welche Möglichkeiten und Potenziale für Sie als Unternehmen bestehen bzw. haben Probleme bei der Einführung und Umsetzung? Zu folgenden Themen kann unser Experte Simon Klose und seine Kollegen vom Fraunhofer SCS/IIS Sie unterstützen:

  • Entwicklung von digitalen Geschäftsmodellen (Innovationsprozess, Methoden, Tools, Bewertung)
  • Erhebung von Datenbeständen als Grundlage neuer digitaler Geschäftsmodelle
  • Integration von Geschäftsmodellen in die Organisation
  • Gestaltung und Steuerung von Transformationsprozessen
  • Messung digitaler Reife von Unternehmen
  • Plattformgeschäftsmodelle
  • Servicestrategien und Serviceentwicklung in der digitalen Welt
  • Einführung von Produkt-Service-Systemen (z.B. Intelligentes Behältermanagement)

Welche Auswirkungen hat Corona auf den Handel, das Verhalten Ihrer Kunden und das Bezahlen? Worin unterscheiden sich die verschiedenen Bezahlweisen im Hinblick auf Hygiene und Gesundheitschutz? Wie können Sie bargeldlose Zahlungen entgegennehmen? Welche Bezahlverfahren eignen sich hierfür? Was müssen Sie dabei beachten? Und was kostet das Akzeptieren von Bargeld bzw. von bargeldlosen Zahlungen?

In einer bis zu 90-minütigen telefonischen Sprechstunde bespricht unser Experte Ernst Stahl von ibi research an der Universität Regensburg mit Ihnen Ihre individuellen Fragestellungen, Herausforderungen, Ideen und Möglichkeiten.

Welche verschiedenen Möglichkeiten eröffnet die elektronische Rechnungsabwicklung für mein Unternehmen? Welche Herausforderungen sind dabei zu meistern und wie gehe ich damit um? Welchen Nutzen bringt die Erzeugung und Archivierung von elektronischen Rechnungen sowie die Verarbeitung strukturierter Rechnungsdaten?

In einer bis zu 90-minütigen telefonischen Sprechstunde bespricht unser Experte Nils Deichner von ibi research an der Universität Regensburg mit Ihnen Ihre Herausforderungen, Ideen und Möglichkeiten.

Themen

Eine durchgängige Datenverfügbarkeit über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg ist die Basis zur Umsetzung von Industrie 4.0 und des Industrial Internet of Things (IIoT). Während im Office-Bereich bereits sämtliche Geräte mit dem Internet verbunden sind, so befinden sich in der Produktion vor allem proprietäre Schnittstellen und Insellösungen. Herrscht dieses Bild auch in Ihrem Unternehmen vor? Haben Sie Interesse zu erfahren, welche Vorteile eine intelligente Produktionsvernetzung Ihnen bringen kann? Wollen Sie mehr über vielversprechende IoT-Kommunikationsstandards wie beispielsweise OPC UA und deren Implementierung sowie Nachrüstung erfahren?

In einer bis zu 90-minütigen telefonischen Sprechstunde bespricht unser Experte Patrick Zimmermann vom Fraunhofer IGCV aus Augsburg mit Ihnen Ihre Herausforderungen, Ideen und Möglichkeiten.

Für eine Terminvereinbarung steht Ihnen unser Experte gerne zur Verfügung:

Patrick Zimmermann
patrick.zimmermann@igcv.fraunhofer.de

Der Stromverbrauch stellt für Unternehmen vor dem Hintergrund steigender und zunehmend volatiler Strompreise einen immer wichtigeren Kosten- und Risikofaktor dar. Energiespezifische Daten, wie prognostizierte Strompreise, die erwartete Eigenerzeugung und der Strombedarf von Maschinen und Anlagen werden daher bei vielen Unternehmen bereits neben Durchlaufzeit, Kapazitäten und Terminen in der Produktionsplanung und -steuerung (PPS) berücksichtigt. Die Vorteile dieser energieorientierten PPS spiegeln sich in den Kostenpotenzialen wieder. Eine erhöhter Nutzungsgrad der selbst erzeugten Energie, die Reaktion auf variable Preise an den Strommärkten sowie die Senkung der Jahreshöchstlast sind beispielhafte Ansatzpunkte für eine Kostenoptimierung der Strombeschaffung.

Sie wollen mehr zu den Möglichkeiten der kostenoptimierten Strombeschaffung für Unternehmen erfahren? Die Konzepte zur energieorientierten PPS mit den damit verbundenen Datenanalysen und Kennzahlensystemen stoßen auf Ihr Interesse? Darüber hinaus fragen Sie sich, welche Softwarelösungen Sie dabei unterstützen können und ob die technologischen Entwicklungen im Rahmen der digitalen Transformation von Relevanz sind?

In einer bis zu 90-minütigen telefonischen Sprechstunde bespricht unser Experte Stefan Roth vom Fraunhofer IGCV in Augsburg mit Ihnen Ihre Herausforderungen, Ideen und Möglichkeiten.

Für eine Terminvereinbarung steht Ihnen unser Experte gerne zur Verfügung:

Stefan Roth
stefan.roth@igcv.fraunhofer.de

Neuartige Leichtbauroboter drängen immer mehr in den Markt und halten Einzug in die Produktion. Diese kleinen und oft kostengünstigen Roboter lohnen sich immer mehr für kleine und mittlere Betriebe. Neue Aufgabenbereiche und Einsatzfelder wie die Mensch-Roboter-Kollaboration (MRK) entstehen, der Weg ist frei für mehr Wirtschaftlichkeit und höhere Effizienz. Möchten Sie in Ihrem Unternehmen monotone und körperlich anstrengende Tätigkeiten durch Roboter ausführen lassen? Möchten Sie erfahren, wie Sie Leichtbauroboter erfolgreich in Ihrem Unternehmen einsetzen? Wollen Sie mehr über vielversprechende Mensch-Roboter-Interaktionen, neuartige Programmierverfahren und Greifertechnik erfahren?

In einer bis zu 90-minütigen telefonischen Sprechstunde bespricht unser Experte Christian Härdtlein vom Fraunhofer IGCV aus Augsburg mit Ihnen Ihre Herausforderungen, Ideen und Möglichkeiten.

Für eine Terminvereinbarung steht Ihnen unser Experte gerne zur Verfügung:

Christian Härtdlein
christian.haerdtlein@igcv.fraunhofer.de

Gibt es eine Herausforderung in Ihrer Logistik, die Sie mithilfe der Digitalisierung meistern wollen? Haben Sie Fragen zu Potenzialen der Digitalisierung im Bereich der Intralogistik? Brauchen Sie mehr Informationen über die Funktionsweisen, Voraussetzungen und Reifegrad einsatzbarer Kommunikations- und Identifikationstechnologien?

In einer bis zu 90-minütigen telefonischen Sprechstunde bespricht unser Experte Johannes Zeiler vom Lehrstuhl Fördertechnik Materialfluss Logistik der Technischen Universität München mit Ihnen Ihre Herausforderungen, Ideen und Möglichkeiten.

Für eine Terminvereinbarung steht Ihnen unser Experte gerne zur Verfügung:

Johannes Zeiler
johannes.zeiler@tum.de

Eine sich schnell wandelnde Produktionsumgebung und immer individuellere Produkte bringen viele Herausforderungen. Auch das Produktionspersonal muss flexibler und anpassungsfähiger sein um beispielsweise spontanen Auftragsänderungen zu begegnen. Durch kürzere Produktlebenszyklen und neue Technologien müssen Mitarbeitende ständig hinzulernen und neue Prozesse erlernen. Wie können Sie ihr Personal in verschiedenen Produktionsprozessen durch Assistenzsysteme unterstützen? Welche Systeme eignen sich in welchem Anwendungsfall?

In einer bis zu 90-minütigen telefonischen Sprechstunde bespricht unsere Expertin Svenja Korder vom Institut für Werkzeugmaschinen und Betriebswissenschaften der Technischen Universität München mit Ihnen Ihre Herausforderungen, Ideen und Möglichkeiten.

Für eine Terminvereinbarung steht Ihnen unsere Expertin gerne zur Verfügung:

Svenja Korder
svenja.korder@iwb.tum.de

Digitale Geschäftsmodelle sind bei Großkonzernen schon sehr weit verbreitet. Besonders aufgrund der stark steigenden Datenmengen werden aber auch die Möglichkeiten des Mittelstands vielfältiger. Sie wissen noch nicht welche Möglichkeiten und Potenziale für Sie als Unternehmen bestehen bzw. haben Probleme bei der Einführung und Umsetzung? Zu folgenden Themen kann unser Experte Simon Klose und seine Kollegen vom Fraunhofer SCS/IIS Sie unterstützen:

  • Entwicklung von digitalen Geschäftsmodellen (Innovationsprozess, Methoden, Tools, Bewertung)
  • Erhebung von Datenbeständen als Grundlage neuer digitaler Geschäftsmodelle
  • Integration von Geschäftsmodellen in die Organisation
  • Gestaltung und Steuerung von Transformationsprozessen
  • Messung digitaler Reife von Unternehmen
  • Plattformgeschäftsmodelle
  • Servicestrategien und Serviceentwicklung in der digitalen Welt
  • Einführung von Produkt-Service-Systemen (z.B. Intelligentes Behältermanagement)

Für eine Terminvereinbarung steht Ihnen unser Experte gerne zur Verfügung:

Simon Klose
simon.klose@iis.fraunhofer.de

Welche Auswirkungen hat Corona auf den Handel, das Verhalten Ihrer Kunden und das Bezahlen? Worin unterscheiden sich die verschiedenen Bezahlweisen im Hinblick auf Hygiene und Gesundheitschutz? Wie können Sie bargeldlose Zahlungen entgegennehmen? Welche Bezahlverfahren eignen sich hierfür? Was müssen Sie dabei beachten? Und was kostet das Akzeptieren von Bargeld bzw. von bargeldlosen Zahlungen?

In einer bis zu 90-minütigen telefonischen Sprechstunde bespricht unser Experte Ernst Stahl von ibi research an der Universität Regensburg mit Ihnen Ihre individuellen Fragestellungen, Herausforderungen, Ideen und Möglichkeiten.

Für eine Terminvereinbarung steht Ihnen unser Experte gerne zur Verfügung:

Ernst Stahl
ernst.stahl@ibi.de

Welche verschiedenen Möglichkeiten eröffnet die elektronische Rechnungsabwicklung für mein Unternehmen? Welche Herausforderungen sind dabei zu meistern und wie gehe ich damit um? Welchen Nutzen bringt die Erzeugung und Archivierung von elektronischen Rechnungen sowie die Verarbeitung strukturierter Rechnungsdaten?

In einer bis zu 90-minütigen telefonischen Sprechstunde bespricht unser Experte Nils Deichner von ibi research an der Universität Regensburg mit Ihnen Ihre Herausforderungen, Ideen und Möglichkeiten.

Für eine Terminvereinbarung steht Ihnen unser Experte gerne zur Verfügung:

Nils Deichner
nils.deichner@ibi.de