Expertennetzwerke

Unser Angebot

In unseren Expertennetzwerken treffen sich regelmäßig Experten, Anwender und Interessierte, die gemeinsam an Handlungsleitfäden, Standardisierungslösungen oder Zukunftstechnologien arbeiten. Kleine und mittlere Unternehmen, größere Unternehmen und Technologieanbieter sind herzlich willkommen, den Arbeitsgruppen beizutreten.

Unsere Expertennetzwerke

Was ist das Ziel?

Ziel des Expertennetzwerks ist es, ein Vorgehen zum ortsflexiblen Einsatz von Leichtbaurobotern zu erarbeiten und damit die Technologie, insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen, besser anwendbar zu machen. Am Ende soll eine Art Leitfaden oder ein White Paper stehen, um das Erarbeitete der breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Außerdem soll das Vorgehen anhand eines Demonstrators aufgezeigt werden.

Welche Fragestellungen beantwortet das Netzwerk?

Beim ortsflexiblen Einsatz von Leichtbaurobotern bzw. auch bei Übernahme unterschiedlicher Aufgaben kommt vor allem die Fragestellung zum Umgang mit der Risikobeurteilung und Rezertifizierung der Applikation auf. Um diese Fragestellung beantworten zu können, sollen damit zusammenhängende Fragestellungen, wie die Qualifizierung der Mitarbeitenden oder die “Zertifizierung” der Komponenten bearbeitet werden.

Wer kann mitmachen?

Sie sind ein Großunternehmen, setzen bereits Leichtbauroboter schutzzaunlos ein und haben eventuell schon ein Vorgehen für den Einsatz entwickelt? Außerdem sind Sie interessiert daran, dass der Einsatz der Technologie weiter verbreitet wird und insbesondere in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) Anwendung findet, damit auch z. B. Ihre Zulieferer davon profitieren können und der Standort Deutschland gestärkt wird? Dann teilen Sie Ihre Erfahrungen mit uns und unterstützen Sie das Netzwerk dabei, ein Vorgehen für den Einsatz von schutzzaunlosen Robotern bei KMU zu entwickeln.

Als mittelständisches Unternehmen möchten Sie schutzzaunlose Roboter für unterschiedliche Aufgaben an unterschiedlichen Orten einsetzen, haben aber nicht die notwendige Erfahrung und wissen nicht, wie Sie mit der Zertifizierung umgehen sollen. Dann können Sie im Expertennetzwerk Ihre Anwendungen und Bedarfe einbringen, sodass ein Vorgehen für den praktischen Einsatz entwickelt werden kann.

Sie sind Roboter- oder Komponentenhersteller und möchten die Anwendungsmöglichkeiten hin zum flexiblen Einsatz der Leichtbauroboter erweitern? Als Teil des Expertennetzwerks teilen Sie Ihre Erfahrungen von Herstellerseite, die in das Vorgehen aufgenommen werden, und Sie erfahren Bedarfe seitens der Anwender.

Wie arbeitet das Netzwerk zusammen?

In Arbeitsgruppen möchte das Netzwerk die oben genannten Fragestellungen bearbeiten und anschließend zu einem gemeinsamen Vorgehen zusammenführen. Die Arbeitsgruppen werden sich regelmäßig austauschen und es wird übergreifende Treffen zum Austausch zwischen den Arbeitsgruppen geben.

Sie möchten Teil des Netzwerks werden?

Jetzt beitreten

Gemeinsam mit der IHK Schwaben sind wir im „AI Network“ aktiv. Wir beteiligen uns mit Schulungen, Infovorträgen und in fachlichen Gesprächen.

Weitere Infos finden Sie hier

Unsere Expertennetzwerke

Was ist das Ziel?

Ziel des Expertennetzwerks ist es, ein Vorgehen zum ortsflexiblen Einsatz von Leichtbaurobotern zu erarbeiten und damit die Technologie, insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen, besser anwendbar zu machen. Am Ende soll eine Art Leitfaden oder ein White Paper stehen, um das Erarbeitete der breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Außerdem soll das Vorgehen anhand eines Demonstrators aufgezeigt werden.

Welche Fragestellungen beantwortet das Netzwerk?

Beim ortsflexiblen Einsatz von Leichtbaurobotern bzw. auch bei Übernahme unterschiedlicher Aufgaben kommt vor allem die Fragestellung zum Umgang mit der Risikobeurteilung und Rezertifizierung der Applikation auf. Um diese Fragestellung beantworten zu können, sollen damit zusammenhängende Fragestellungen, wie die Qualifizierung der Mitarbeitenden oder die “Zertifizierung” der Komponenten bearbeitet werden.

Wer kann mitmachen?

Sie sind ein Großunternehmen, setzen bereits Leichtbauroboter schutzzaunlos ein und haben eventuell schon ein Vorgehen für den Einsatz entwickelt? Außerdem sind Sie interessiert daran, dass der Einsatz der Technologie weiter verbreitet wird und insbesondere in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) Anwendung findet, damit auch z. B. Ihre Zulieferer davon profitieren können und der Standort Deutschland gestärkt wird? Dann teilen Sie Ihre Erfahrungen mit uns und unterstützen Sie das Netzwerk dabei, ein Vorgehen für den Einsatz von schutzzaunlosen Robotern bei KMU zu entwickeln.

Als mittelständisches Unternehmen möchten Sie schutzzaunlose Roboter für unterschiedliche Aufgaben an unterschiedlichen Orten einsetzen, haben aber nicht die notwendige Erfahrung und wissen nicht, wie Sie mit der Zertifizierung umgehen sollen. Dann können Sie im Expertennetzwerk Ihre Anwendungen und Bedarfe einbringen, sodass ein Vorgehen für den praktischen Einsatz entwickelt werden kann.

Sie sind Roboter- oder Komponentenhersteller und möchten die Anwendungsmöglichkeiten hin zum flexiblen Einsatz der Leichtbauroboter erweitern? Als Teil des Expertennetzwerks teilen Sie Ihre Erfahrungen von Herstellerseite, die in das Vorgehen aufgenommen werden, und Sie erfahren Bedarfe seitens der Anwender.

Wie arbeitet das Netzwerk zusammen?

In Arbeitsgruppen möchte das Netzwerk die oben genannten Fragestellungen bearbeiten und anschließend zu einem gemeinsamen Vorgehen zusammenführen. Die Arbeitsgruppen werden sich regelmäßig austauschen und es wird übergreifende Treffen zum Austausch zwischen den Arbeitsgruppen geben.

Sie möchten Teil des Netzwerks werden?

Jetzt beitreten

Ihre Ansprechpartnerin:

Julia Berg

julia.berg@igcv.fraunhofer.de

Gemeinsam mit der IHK Schwaben sind wir im „AI Network“ aktiv. Wir beteiligen uns mit Schulungen, Infovorträgen und in fachlichen Gesprächen.

Weitere Infos finden Sie hier

Ihr Ansprechpartner:

Marcus Röhler

marcus.roehler@igcv.fraunhofer.de